Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt

Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt2018-08-13T16:43:20+00:00

Mit Beginn des Schuljahres 2002/2003 bietet das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg interessierten Schulen die Teilnahme am Modellprojekt „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“ an. Für das Projekt haben sich 268 Schulen beworben. Schulen, die bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres 2002/2003 die geforderten Kriterien erfüllen, erhalten das Gütesiegel „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“.

Wissenschaftliche Studien belegen
Eine vermehrte Bewegungszeit beinhaltet folgende Chancen:

  • Verbesserung der Motorik und damit der Fitness
  • Verbesserung des Sozialverhaltens
  • Abschwächung des Aggressionsverhaltens
  • Rückgang der Unfallzahlen in der Schule
  • Verbesserung des Schulklimas und weniger Schulunlust

Wesentliche Ziele des Projekts sind das Angebot von 200 Minuten Sport durch Unterricht und Arbeitsgemeinschaften  pro Woche sowie ein rhythmisierter  Schulvormittag im Rahmen der verlässlichen Grundschule, in dem es durch bewegtes Lernen und Unterrichten sowie durch vielfältige Bewegungsangebote und -möglichkeiten  zu einer dauerhaften Ausweitung der Bewegungszeiten für die Schülerinnen und Schüler kommt.

Die am Projekt teilnehmenden Schulen verpflichten sich deshalb

  • zur dauerhaften Ausweitung der Bewegungszeiten durch verstärkten Sport – 200 Minuten SU + Arbeitsgemeinschaften
  • zu weiteren Bewegungsangeboten
  • zur täglichen Bewegungszeit für alle Schülerinnen und Schüler
  • zur Schaffung/Gestaltung von Bewegungsräumen
  • zur Dokumentation der Maßnahmen und ihrer Entwicklung